Einblicke in das Fotoarchiv

Bilder und ihre Geschichte

Das Bayerische Jazzinstitut verfügt über ein Fotoarchiv mit mehr als 500.000 Bildern – auf dieser Website werden ausgewählte Bereiche vorgestellt.

Bill Evans erhält für seine Aufnahme "Alone" den Grammy Award für die "Best Instrumental Jazz Performance - Small Group Or Soloist With Small Group", Miles Davis erhält für "Bitches Brew" die Auszeichnung "Best Instrumental Jazz Performance - Large Group Or Soloist With Large Group".

Duke Ellington, 1971 von den Kritikern des Down Beat Magazine wieder für die beste Big Band und als bester Komponist geehrt, bekam für die "New Orleans Suite" auch noch die Auszeichnung für das Album des Jahres. Von den Lesern wurde Miles Davis als "Jazzmusiker des Jahres", für die beste Combo und als bester Trompeter ausgezeichnet. Die Kritiker entschieden sich in dieser Kategorie für Dizzy Gillespie. Jean-Luc Ponty gewann bei Lesern und Kritikern in der Kategorie "bester Jazzviolinist". Sie alle spielen bei den Berliner Jazztagen.

Während eines Konzerts von Frank Zappa und The Mothers of Invention brach im Casino von Montreux ein Feuer aus und zestörte das gesamte Gebäude. Dieser Ereignis war die Inspiration für den Song "Smoke On The Water" von Deep Purple, die sich für Aufnahmen in Montreux befanden und Zeugen des Unglücks wurden.

In der Schweiz wird als einem der letzten europäischen Ländern das aktive und passive Wahlrecht für Frauen eingeführt.

Die Sowjetunion etabliert mit Saljut-1 die erste Raumstation im Weltall. Die erste Besatzung hielt sich drei Wochen dort auf, beim Abdocken kam es aber zu einem Unfall und alle Raumfahrer starben. Nach einem halben Jahr verglühte Saljut-1 plangemäß in der Atmosphäre.

Den Friedensnobelpreis erhält Bundeskanzler Willy Brandt. Seine Politik der Verständigung mit dem Ostblock wird als Beitrag zur Überwindung der Konfrontation zwischen den Machtblöcken in Europa gewürdigt.

Einer Anordnung von Bundesinnenminister Hans-Dietrich Genscher zufolge sollten künftig alle unverheirateten weiblichen Berufstätigen in verantwortungsvoller Stellung nur noch mit „Frau“ anstatt mit „Fräulein“ angesprochen werden.

Der seit 1952 unterbrochene Telefonverkehr zwischen Ost- und West-Berlin wird wieder aufgenommen.

Ray Tomlinson entwickelte das erste Email-Nachrichten-System und verschickte 1971 die erste Nachricht. Um den Adressaten und den Computer unterscheiden zu können, wählte Tomlinson als eindeutiges Trennzeichen das @-Zeichen, da dieses in der Schriftsprache nicht verwendet wurde.

Intel stellt mit dem 4004 den ersten 4-Bit-Mikroprozessor vor, der in Serie produziert wird. Heute zählt der 4004 zu den begehrtesten Objekten für Chip-Sammler.

Bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft 1971 steigt der Spieler Glenn Cowan aus Versehen in den Mannschaftsbus der chinesischen Mannschaft. Er und Zhuang Zedong, dreimaliger Weltmeister, tauschen Geschenke aus. Dieser schicksalhafte Zufall bewegt Mao Zedong persönlich dazu, die amerikanische Mannschaft nach China einzuladen - der erste Besuch einer Reisegruppe seit 1949 und das erste Anzeichen einer Tauzeit nach dem Kalten Krieg.

Da selbst Frank Sinatra keine Tickets mehr für den historischen "Jahrhundert-Boxkampf" zwischen Ali und Frazier bekommt, bietet er dem LIFE Magazin an, Fotos vom Kampf zu machen... und bekommt dafür tatsächlich einen Pressepass ausgestellt.

1971 verstorben

  • Trompeter & Bandleader Louis Armstrong
    (* 4. August 1901; † 6. Juli 1971)
  • Physiker & Nobelpreisträger Sir William Lawrence Bragg
    (* 31. März 1890; † 1. Juli 1971)
  • Modeschöpferin Coco Chanel
    (* 19. August 1883; † 10. Januar 1971)
  • Politiker Nikita Chruschtschow
    (*3.jul./ 15. April 1894 greg; † 11. September 1971)
  • Schauspieler und Komiker Fernandel
    (* 8. Mai 1903; † 26. Februar 1971)
  • Entertainer & Bandleader Ted Lewis
    (* 6. Juni 1890; † 25. August 1971)
  • Philosoph Ludwig Marcuse
    (* 8. Februar 1894; † 2. August 1971)
  • Rocksänger & Poet Jim Morrison
    (* 8. Dezember 1943; † 3. Juli 1971)
  • Dichter & Komiker Frederic Ogden Nash
    (* 19. August 1902; † 19. Mai 1971)
  • Jazzklarinettist Harry Shield
    (*30. Juni 1899; † 19. Januar 1971)
  • Komponist Igor Strawinsky
    (*17. Juni 1882; 6. April 1971)
  • Schauspielerin und Theaterleiterin Helene Weigel
    (*12. Mai 1900; † 6. Mai 1971)

1971 geboren

  • Organist Joey DeFrancesco
    (*10. April)
  • Fußballspieler & -trainer Josep "Pep" Guardiola
    (*18. Januar)
  • Journalist & Buchautor Florian Illies
    (*4. Mai)
  • Königin der Niederlande Máxima
    (*17. Mai)
  • Bassist Nate McBride
    (*5. Mai)
  • Schauspieler Ewan McGregor
    (*31. März)
  • Opernsängerin Anna Netrebko
    (*18. September)
  • Sportschützin & Olympiasiegerin Sonja Pfeilschifter
    (*29. Januar)
  • Schlagzeuger Antonio Sanchez
    (*1. November)
  • Rapper & Schauspieler Snoop Dogg
    (*20. Oktober)
  • Saxophonistin & Flötistin Karolina Strassmayer
    (*23. Februar)
  • Trompeter & Flügelhornist Christian Winninghoff
    (*1. Februar)
Bayerisches Jazzinstitut - Eines für Alle!
Brückstr. 4, D-93047 Regensburg
Telefon: +49 (0)941- 56 22 44
Fax: +49 (0)941-5 20 33
service@bayernjazz.de

Träger des Bayerischen Jazzinstituts:

VBSM e. V.

Unterstützer des Jazz im Freistaat Bayern:

stmwk

Nach oben
X

Rechtsclick? Copyright!

Bei Interesse an den Bildern bitte unter service@bayernjazz.de nachfragen.