Einblicke in das Fotoarchiv

Bilder und ihre Geschichte

Das Bayerische Jazzinstitut verfügt über ein Fotoarchiv mit mehr als 500.000 Bildern – auf dieser Website werden ausgewählte Bereiche vorgestellt.

Wes Montgomery erhält für seine Aufnahme "Willow Weep for Me" den Grammy Award für die "Best Instrumental Jazz Performance - Small Group Or Soloist With Small Group", Quincy Jones erhält für "Walking In Space" die Auszeichnung "Best Instrumental Jazz Performance - Large Group Or Soloist With Large Group".

Paul McCartney gibt im April seine Trennung von der Gruppe "The Beatles" bekannt. Im Juli des Jahres löst sich die Band endgültig auf.

Gerry Mulligan, von den Lesern des Down Beat Magazine als bester Baritonsaxophonist ausgezeichnet, spielt mit dem Dave Brubeck Trio und Earl Hines, von den Kritikern als bester Pianist gewürdigt, hat zu seinem Konzert bei den Jazztagen Marva Josie als Sängerin eingeladen. Nach Lesermeinung sind der beste Schlagzeuger Buddy Rich, und der beste Sänger Leon Thomas. Beide sind mit ihren Bands ebenfalls in Berlin zu Gast. Jimi Hendrix (Leserwahl) und Johnny Hodges (Kritikerwahl) werden in die Down Beat Jazz Hall of Fame aufgenommen.

In der Bundesrepublik wird das aktive Wahlalter durch eine Grundgesetzänderung auf 18 Jahre herabgesetzt.

Den Friedensnobelpreis erhält Norman E. Borlaug (geb. 1914). Der US-amerikanische Agrarwissenschaftler hat entscheidenden Anteil an der Entwicklung besonders ertragreicher und resistenter Weizensorten gehabt.

Joni Mitchell, James Taylor und Phil Ochs beteiligen sich im Pacific Coliseum in Vancouver an einem Benefizkonzert zur Unterstützung der Aktion Greenpeace, einer Anti-Atomtest Kampagne im Zusammenhang mit einem geplanten Atomtest auf Amchitka. Diese "Aktion Greenpeace" führte im folgenden Jahr zur Gründung der Umweltschutzorganisation Greenpeace.

Für Angestellte in der Bundesrepublik tritt am 1. Januar die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall in Kraft.

Im Sommer gibt der US-amerikanische Biologe Har Gobind Khorana ale Erster die erfolgreiche Erzeugung eines künstlichen Gens in einer lebenden Zelle bekannt.

Die Nachrichtensendungen "Tagesschau" der ARD und "heute" des ZDF werden erstmals in Farbe ausgestrahlt.

Formel-I-Rennfahrer Jochen Rindt, der als Deutscher mit österreichischer Lizenz fuhr, verunglückt im September beim Training zum Großen Preis von Italien in Monza mit seinem Lotus 72 tödlich. Sein Punktevorsprung in der WM-Wertung reichte, um im Oktober postum zum Formel-I-Weltmeister erklärt zu werden.

In der Bundesrepublik wird der erste Tatort (Taxi nach Leipzig) ausgestrahlt.

Im Finale der Fußball-WM in Mexiko gewinnt Brasilien gegen Italien, die deutsche Mannschaft wird Dritter.

1970 verstorben

  • Staatspräsident von Ägypten Gamal Abd el-Nasser
    (*15. Januar 1918; † 28. September 1970)
  • Schriftsteller Stefan Andres
    (*26. Juni 1906; † 29. Juni 1970)
  • Physiker Max Born
    (*11. Dezember 1882; † 5. Januar 1970)
  • Fotograf Walker Evans
    (* 3. November 1903; † 10. April 1975)
  • General und Staatspräsident Charles de Gaulle
    (* 22. November 1890; † 9. November 1970)
  • Bluessänger Slim Harpo
    (* 11. Januar 1924; † 31. Januar 1970)
  • Gitarrist Jimi Hendrix
    (* 27. November 1942; † 18. September 1970)
  • Alt-Saxophonist Johnny Hodges
    (* 25. Juli 1906; † 11. Mai 1970)
  • Sängerin Janis Joplin
    (* 19. Januar 1943; † 4. Oktober 1970)
  • Schriftsteller Erich Maria Remarque
    (* 22. Juni 1898; † 25. September 1970)
  • Dichterin Nelly Sachs
    (* 10. Dezember 1891; † 12. Mai 1970)
  • Schauspielerin Grethe Weiser
    (* 27. Februar 1903; † 2. Oktober 1970)

1970 geboren

  • Tennisspieler Andre Agassi
    (*29. April)
  • Schlagzeuger Brian Blade
    (*25. Juli)
  • Bassist Jesper Bodilsen
    (*5. Januar)
  • Sänger Roger Cicero
    (*6. Juli)
  • Schauspieler Matt Damon
    (*8. Oktober)
  • Gitarrist John Frusciante
    (*5. März)
  • Pianist Brad Mehldau
    (*23. August)
  • Schauspieler & Musiker River Phoenix
    (*23. August)
  • Sängerin & Schauspielerin Queen Latifah
    (*18. März)
  • Schauspielerin & Komödiantin Esther Schweins
    (*18. April)
  • Gitarristin & Sängerin Susan Tedeschi
    (*9. November)
  • Schauspielerin Uma Thurman
    (*29. April)
Bayerisches Jazzinstitut - Eines für Alle!
Brückstr. 4, D-93047 Regensburg
Telefon: +49 (0)941- 56 22 44
Fax: +49 (0)941-5 20 33
service@bayernjazz.de

Träger des Bayerischen Jazzinstituts:

VBSM e. V.

Unterstützer des Jazz im Freistaat Bayern:

stmwk

Nach oben
X

Rechtsclick? Copyright!

Bei Interesse an den Bildern bitte unter service@bayernjazz.de nachfragen.