1971 - Highlights des Jahres

Subjektiv, breit gefächert und hoffentlich unterhaltsam werfen wir einen Blick auf das Zeitgeschehen.

Duke Ellington, 1971 von den Kritikern des Down Beat Magazine wieder für die beste Big Band und als bester Komponist geehrt, bekam für die "New Orleans Suite" auch noch die Auszeichnung für das Album des Jahres. Von den Lesern wurde Miles Davis als "Jazzmusiker des Jahres", für die beste Combo und als bester Trompeter ausgezeichnet. Die Kritiker entschieden sich in dieser Kategorie für Dizzy Gillespie. Jean-Luc Ponty gewann bei Lesern und Kritikern in der Kategorie "bester Jazzviolinist". Sie alle spielen bei den Berliner Jazztagen.

Duke Ellington wird für die "New Orleans Suite" mit dem Grammy Award ausgezeichnet. Mit seinem Duke Ellington Orchestra bereichert er auch die Berliner Jazztage.

Den Friedensnobelpreis erhält Bundeskanzler Willy Brandt. Seine Politik der Verständigung mit dem Ostblock wird als Beitrag zur Überwindung der Konfrontation zwischen den Machtblöcken in Europa gewürdigt.

1971 verstorben

  • Trompeter & Bandleader Louis Armstrong
    (* 4. August 1901; † 6. Juli 1971)
  • Physiker & Nobelpreisträger Sir William Lawrence Bragg
    (* 31. März 1890; † 1. Juli 1971)
  • Modeschöpferin Coco Chanel
    (* 19. August 1883; † 10. Januar 1971)
  • Politiker Nikita Chruschtschow
    (*3.jul./ 15. April 1894 greg; † 11. September 1971)
  • Schauspieler und Komiker Fernandel
    (* 8. Mai 1903; † 26. Februar 1971)
  • Entertainer & Bandleader Ted Lewis
    (* 6. Juni 1890; † 25. August 1971)
  • Philosoph Ludwig Marcuse
    (* 8. Februar 1894; † 2. August 1971)
  • Rocksänger & Poet Jim Morrison
    (* 8. Dezember 1943; † 3. Juli 1971)
  • Dichter & Komiker Frederic Ogden Nash
    (* 19. August 1902; † 19. Mai 1971)
  • Jazzklarinettist Harry Shield
    (*30. Juni 1899; † 19. Januar 1971)
  • Komponist Igor Strawinsky
    (*17. Juni 1882; 6. April 1971)
  • Schauspielerin und Theaterleiterin Helene Weigel
    (*12. Mai 1900; † 6. Mai 1971)

1971 geboren

  • Organist Joey DeFrancesco
    (*10. April)
  • Fußballspieler & -trainer Josep "Pep" Guardiola
    (*18. Januar)
  • Journalist & Buchautor Florian Illies
    (*4. Mai)
  • Königin der Niederlande Máxima
    (*17. Mai)
  • Bassist Nate McBride
    (*5. Mai)
  • Schauspieler Ewan McGregor
    (*31. März)
  • Opernsängerin Anna Netrebko
    (*18. September)
  • Sportschützin & Olympiasiegerin Sonja Pfeilschifter
    (*29. Januar)
  • Schlagzeuger Antonio Sanchez
    (*1. November)
  • Rapper & Schauspieler Snoop Dogg
    (*20. Oktober)
  • Saxophonistin & Flötistin Karolina Strassmayer
    (*23. Februar)
  • Trompeter & Flügelhornist Christian Winninghoff
    (*1. Februar)
Go to top